News

Dieter Schumann und Andreas Zürn werden Bezirkssieger bei „Danke Schiri“

In einer zentralen Ehrenamtsveranstaltung ehren der Württembergische Fußballverband, der DFB und der Partner DEKRA verdiente Unparteiische. In der Kategorie Ü50 konnte sich Dieter Schumann (VfR Altenmünster) gegen die Konkurrenz im Bezirk durchsetzen. In die Reutlinger DEKRA-Zentrale lud der WFV alle Bezirkssieger und die Obleute der Gruppen ein, um auf der zentralen Ehrungsveranstaltung der DFB-Aktion „Danke Schiri“ teilzunehmen. So waren auch die Hohenloher Bezirksgewinner, Dieter Schumann in der Kategorie Ü50 und Andreas Zürn (Katergorie U50) geladen.

Obmann Mario Kuhn (SRG Künzelsau), Obmann Dennis Arendt (SRG Crailsheim), Andreas Zürn (Bezirkssieger U50), Guiseppe Palilla (Verbandsschiedsrichterobmann), Martin Petersen (Bundesliga-Schiedsrichter) und Dieter Schumann (Bezirkssiege Ü50) auf der „Danke Schiri“-Veranstaltung in Reutlingen.

 
Schumann, seines Zeichens auch Ehrenmitglied der SRG Crailsheim, war von 1996 bis 2018 Ausschussmitglied der Gruppe. Hier mühte er sich stets um erfolgreiche Arbeit für die Crailsheimer Unparteiischen. Aktuell hat er dem Fußball immer noch nicht den Rücken zugewandt – er ist verantwortlich für über zwanzig
Bambinis beim VfR Altenmünster.
 
Zürn ist erst 33 Jahre alt und dennoch bereits 30 Jahre Mitglied beim VfR Gommersdorf und kümmert sich um die Gewinnung neuer Referees. Ausschussmitglied ist er schon seit zehn Jahren, daneben ist er verantwortlich für das Hallenturnier der SRG Künzelsau und aktuell in der Landesliga als
Schiedsrichter aktiv.
 
Nach der Ehrung aller Bezirkssieger in den Kategorien unter 50, über 50 und
Frauen wurden die Landessieger gekürt. Landessieger wurden die Hohenloher beide nicht – das trübte jedoch die Stimmung ob der Ehre, die beiden zu Teil wurde, dennoch nicht. Zum Abschluss des Abends gab es noch eine Talkrunde mit Florian Steinberg (Obmann Süddeutscher Fußballverband), Martin Petersen,
Serafina Guidara und Verbandsobmann Guiseppe Palilla zu den bevorstehenden Regeländerungen in der kommenden Saison.
 
Info: In diesem Jahr fiel die Wahl der Landessieger der Aktion „Danke Schiri“ auf
Deniz-Osman Tekin (U50, SRG Tübingen), Wolfgang Scheidt (Ü50, SRG
Ludwigsburg) und Serafina Guidara (Frauen, SRG Nürtingen).

 

Fußballer und Schiedsrichter – mehr als nur Kameradschaft...

Zum Fußball-Hallenturnier lud die Künzelsauer Schiedsrichtergruppe von Freitag, 25.01. bis Sonntag, 27.01.2019 nach Mulfingen in die Gerhard-Sturm-Halle ein. Viele waren dieser Einladung gefolgt, und sie wurden nicht enttäuscht. Das Turnier war ein Leckerbissen für alle Fußballfans.

Die Turniertage wurden am Freitag um 19.00 Uhr eröffnet mit einem 9-Meter-Turnier für Jedermann. In dem bunt gemischten Teilnehmerfeld spielten zwölf Mannschaften im 9-Meter-Schießen den Sieger aus, der gegen 22.00 Uhr fest stand. In einem äußerst spannenden Turnier setzte sich die Mannschaft der SRG Künzelsau durch, knapp vor dem SV Sindelbachtal 3, den Dudes und der Firma Gemü. Letztlich gab es für alle tolle Preise, die bis spät in die Nacht gefeiert wurden.

Am Samstagmorgen wurde das Fußballfest mit dem Turnier der Schiedsrichtermannschaften fortgesetzt. Die 10 Schiedsrichterteams zeigten, dass auch sie attraktiven Fußball spielen können. Nach hart umkämpften Spielen setzte sich die Gruppe aus Bad Mergentheim im Endspiel gegen die Schiedsrichter aus Crailsheim mit 5:4 nach einem 9-Meter-Schießen durch und kann den Wanderpokal für zwei Jahre ihr eigen nennen.

Am späten Nachmittag übernahmen dann die AH-Mannschaften die Regie. In einem gemütlichen, aber trotzdem leidenschaftlichen Turnier mit neun Mannschaften hatten die Mannen des VfR Gommersdorf mit 1:0 gegen den SSV Gaisbach die Nase vorne.

Der Sonntag wurde den Aktivenmannschaften gewidmet. Frühmorgens startete das Turnier um 9.30 Uhr. 16 Teams waren am Start, die in vier Gruppen die Viertelfinal-Plätze ausspielten. Im Finale setzte sich die SGM Gaisbach/Kupferzell gegen den TSV Ingelfingen verdient mit 2:1 durch, und damit stand gegen 17.00 Uhr der Turniersieger fest. Danach wurde der Wanderpokal noch mehrfach gefüllt.

Vor den Halbfinalen wurden die Gewinner des SRG-Gewinnspiel ausgelost, die sich u.a. über Eintrittskarten für verschiedene Stadien (Hoffenheim, Aalen, Hollenbach), ein original KSC-Trikot, ein Bayern-T-Shirt freuen durften.

Alle Mannschaften erhielten Geld- oder Sachpreise. Darunter waren u.a. Eintrittskarten für ein Heimspiel des TSV Ilshofen, der Neckarsulmer Sportunion oder des FSV Hollenbach, Fußbälle, Handtücher, Fassbier oder Vesperkörbe.

Schiedsrichterobmann Mario Kuhn zeigte sich mit den Fußballtagen sehr zufrieden. Zusammen mit den Hauptverantwortlichen für das Turnier Andreas Zürn und Andreas Pfaff bedankte er sich bei allen Helfern und Sponsoren. Besonders gefreut hat die Schiedsrichter die rege Teilnahme der Vereine, die damit auch das gute Miteinander mit den Schiedsrichtern honoriert haben.

Am Ende des Turniers können die Schiedsrichter auf drei tolle Tage zurück blicken, die eine Werbung für fairen Fußball waren. Herzlichen Glückwunsch an alle Siegermannschaften.

In zwei Jahren gibt es dann eine Neuauflage.

Platzierungen 9-Meter-Turnier (Freitag):

SRG Künzelsau
SV Sindelbachtal 3
Die Dudes
Firma Gemü
Jugendtrainer SSV Gaisbach
Schiri VfR Gommersdorf
Ich kann’s nicht lesen (Metzingen, Sonderpreis für die weiteste Anreise)
Sindelbachtal 1
9.-12. Kickers (D-Junioren VfR Gommersdorf)

Sindelbachtal 2

Oberkessach

Ruhm, Stolz und Ehre – Die Reserve (SV Mulfingen)

Platzierungen Schiedsrichtermannschaften (Samstag):

SRG Bad Mergentheim
SRG Crailsheim
SRG Kocher-Jagst
SRG Tauberbischofsheim
SRG Künzelsau
SRG Heilbronn
SRG Waiblingen
SRG Backnang
SRG Ochsenfurt/Kitzingen
SRG Buchen

Platzierungen AH-Mannschaften (Samstagnachmittag):

VfR Gommersdorf
SSV Gaisbach
TSV Kupferzell
SG Hohebach/Hollenbach
SV Morsbach
SV Westernhausen
SGM Ingelfingen
SRG Künzelsau
DJK-TSV Bieringen

Platzierungen Aktive (Sonntag):

SGM Gaisbach/Kupferzell
TSV Ingelfingen
SV Mulfingen
VfR Gommersdorf
SG Dörzbach/Klepsau
SGM Niedernhall-Weißbach
SV Sindelbachtal
SV Berlichingen/Jagsthausen
SC Amrichshausen
DJK-TSV Bieringen
SV Wachbach
SG Adelsheim/Oberkessach
TG Forchtenberg
TSV Hohebach
SG Krautheim/Westernhausen
TSV Merchingen (nicht angetreten)

Fußball–Hallenturnier der Schiedsrichtergruppe Künzelsau in Mulfingen

Die Schiedsrichtergruppe Künzelsau lädt alle Fußballbegeisterte, Sport- und Schiedsrichterkameraden zu ihrem traditionellen Fußball-Hallenturnier in die Gerhard-Sturm-Sporthalle in Mulfingen recht herzlich ein. Es ist ein Leckerbissen für alle Fußballfans in der spielfreien Zeit.

Das Hallenturnier startet am Freitag, 25.01.2019 ab 18.30 Uhr mit einem 9-Meter-Turnier für jedermann, bei dem 12 Mannschaften den Pokal mit Strafstößen gegeneinander ausschießen, bevor gegen 22.00 Uhr beim gemütlichen Ausklang gefeiert wird.

Am Samstag werden ab 10.00 Uhr insgesamt 10 Mannschaften der Schiedsrichtergruppen aus dem nördlichen Teil Baden-Württembergs gegeneinander antreten.

Mit einem AH-Turnier geht es anschließend ab 16.00 Uhr weiter. Gegen 20.00 Uhr werden die 9 Mannschaften ihren Sieger küren, und die dritte Halbzeit kann beginnen.

Am Sonntag, 27.01.2019 werden 16 aktive Mannschaften aus dem Altkreis Künzelsau und dem Fußballkreis Buchen von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr um die Plätze auf dem Podest spielen und den Zuschauern interessanten, begeisternden Fußball zu bieten.

Obmann Mario Kuhn ist schon gespannt: „Unser Fußballturnier ist prima besetzt, und da können wir uns auf tollen Fußball freuen. Es ist schön, dass die Vereine unsere gute Zusammenarbeit durch ihre Teilnahme an unserem Turnier anerkennen und honorieren“.

Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Und bei einem Gewinnspiel winken attraktive Preise. Die SRG Künzelsau freut sich auf Ihren Besuch. Es lohnt sich.

Hier geht es zu den Spielplänen und Turnierbestimmungen.

Jahresfeier der Schiedsrichtergruppe Künzelsau

Am 13. Oktober lud die Schiedsrichtergruppe Künzelsau zur Jahresfeier in die Kelter nach Belsenberg ein. Bei gemütlicher Besenatmosphäre konnte Schiedsrichterobmann Mario Kuhn an diesem Abend rund 130 Schiedsrichter (natürlich mit Partnerin), sowie Vertreter aus den benachbarten SR-Gruppen, dem Fußballbezirk und Sportkreis begrüßen.

Den Abend eröffneten Besengerichte, die für einige Gaumenfreuden sorgten. Ob Kesselfleisch, Kassler, Blut-, Leber oder Bratwürste mit Schupfnudeln oder Sauerkraut – für jeden war etwas dabei.Frisch gestärkt ließ Obmann Mario Kuhn das vergangene Jahr Revue passieren. Als er im Januar die SRG von seinem Vorgänger Edgar Reibel übernommen hatte, konnte er auf gute Strukturen aufbauen, wofür er ihm herzlich dankte. In seiner Ansprache betonte er, dass ihm das Team besonders wichtig ist, denn nur gemeinsam kann alles Tun zum Erfolg werden.

Eindrucksvoll schildert er, was ein Schiedsrichter in seiner Laufbahn in 500 Spielen statistisch leistet: Er legt 25.000 km mit dem Auto zurück. Läuferisch bringt er es auf 3.000 km und ist dabei 45.000 Minuten hoch konzentriert (750 Stunden). In dieser Zeit fällt er durchschnittlich 100.000 Entscheidungen. Da staunte auch so mancher Schiedsrichter.

Besonders bedankte sich der Schiedsrichter-Ausschuss bei allen Frauen mit einem kleinen Geschenk. Schließlich sind diese als Personal-Trainer, Ernährungsberaterin, Büromanagerin und Materialverwalterin nicht wegzudenken.

Bereits jetzt lud Mario Kuhn ein zum großen Hallenturnier der SRG von 25.-27. 01.2019 in Mulfingen.

Der Vorsitzende des Fußballbezirks Hohenlohe Ralf Bantel ehrte anschließend Schiedsrichter für 15 bzw. 20-jährige Tätigkeit mit den entsprechenden Ehrennadeln des Württembergischen Fußballverbandes. Seit vielen Jahren übernimmt Ehrenobmann Wilfried Schmidt die gruppeninternen Ehrungen für langjährige Schiedsrichter, wofür sich Mario Kuhn besonders bedankte.

Sehr unterhaltsam war es an den Tischen, und so verging die Zeit wie im Flug. So tat es gut, dass zu vorgerückter Stunde ein traditionell leckeres Kuchen- und Bloozbuffet für eine kleine Stärkung sorgte. Zu guter Letzt rundete die reichlich gefüllte Tombola die Jahresfeier ab.

Sichtlich wohl fühlten sich die Schiedsrichter in der familiären Atmosphäre der Kelter in Belsenberg.

Ein besonderer Dank gilt der Familie Siller aus Belsenberg und allen, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben. (ms)

SR-Fördertag der SRG Künzelsau und Bad Mergentheim

Am 11.08.18 trafen sich siebzehn Förderschiedsrichter aus Bad Mergentheim und Künzelsau in Igersheim zu einer theoretischen und praktischen Lehreinheit. Die obligatorische Leistungsprüfung war unter schwül-warmen Bedingungen genauso kein Problem wie die schriftliche Regelprüfung gegen Mittag.

Abgerundet wurde dann der anstrengende Vormittag mit einem gemeinsamen Pizzaessen. Frisch gestärkt wurden danach mit einer Videokamera Abseitsszenen nachgestellt und bewertet. Diese dienten dann zur Analyse und zur Verbesserung des eigenen Verhaltens an der Seitenlinie.

Am Ende des erfolgreichen und lehrreichen Tages waren alle sehr froh, dabei gewesen zu sein. Ein herzlicher Dank an die Teilnehmer beider Gruppen, an das Organisationsteam und die Bereitstellung der Sportheimgaststätte in Igersheim.

Stadionausfahrt nach Stuttgart

Am Samstag den 21. April machten sich fünfzehn Fußballfans auf nach Stuttgart zum Besuch des kleinen Baden-Württemberg-Derbys zwischen den Stuttgarter Kickers und dem SC Freiburg II. Auf dem 216,6 Meter hohen Stuttgarter Fernsehturm hatte man einen traumhaften Blick in den Talkessel der Landeshauptstadt. Bei Kaiserwetter lud die Terrasse der Fernsehturm-Gaststätte alle zu Kaltgetränken ein.

Gegen 13 Uhr machten sich die Ausflügler auf den Weg zum Stadion, um ihre Eintrittskarten abzuholen. Zum Erstaunen aller waren es Sitzplatzkarten auf der Haupttribüne. Das Spiel ist schnell erzählt, aber es lebte von der Spannung, und am Ende gewannen die Freiburger mit 1: 0 und die Stuttgarter Kickers dürfen nun den Weg in die Oberliga antreten.

Zurück in Öhringen wartete gegen 17.30 Uhr ein asiatisches Erlebnisbuffet in der Kultura, und so fand ein schöner Tag seinen Abschluss.

 

Mario Kuhn ist neuer Obmann

An der Hauptversammlung am 22.01.2018 wurde Mario Kuhn einstimmig als neuer Obmann der SRG Künzelsau gewählt. Wir wünschen ihm allzeit viel Freude und immer ein gutes Händchen bei den anstehenden Aufgaben.

Der Ausschuss ist wie folgt neu aufgestellt:

Mario Kuhn (Obmann), Michael Schellmann (stellv. Obmann und Schriftführer), Andreas Pfaff (Spieleinteiler), Andreas Zürn (Gewinnung und Talentförderung), Klaus Herrmann (Erhaltung), Vanessa Eichhorn (Frauenbeauftragte), Hasan Kozak (Finanzen), Nicolas Ott (Web-Master und Sportlicher Leiter).